Videos zum Thema UK

SabinemitLissyundLinnéa

Registrierter Benutzer
Hallo Ihr,

im amerikanischen www habe ich interessante Videos entdecken können. Sie sind allerdings alle auf englisch.

Video 1 zeigt kurze Videoausschnitte über die Kommunikationsanbahnung bei schwerstmehrfach behinderten Kindern

http://depts.washington.edu/enables/myths/myths_aac_inter_infants.htm

Video 2, ist ein sehr langes, langatmiges Video und vor allem sehr theoretisch zum Thema Lesen/ Schreiben mit Hilfe der unterstützten Kommunikation ("Reading and AAC": AAC ist die englische Bezeichnung für UK - nur für die, die das noch nicht wissen) von Janice Light, Ph.D., Professor, Department of Communication Sciences and Disorders, Penn State University. Einige Sequenzen fand ich sehr interessant, wie beispielsweise die Kinder auf ihre Art und Weise Wörter lesen und das "patterned story writing" mit Hilfe von Symbolkarten.

hier nun der Link:

http://mcn.ed.psu.edu/dbm/Light_Reading/index.htm

hier noch der Hompage link:

http://aac-rerc.psu.edu/index-10925.php.html

und hier noch ein Video ebenfalls von AAC-Rerc

zum Thema "AAC Interventions to Maximize Language Development for Young Children" , ebenfalls mit sehr viel Theorie.

http://mcn.ed.psu.edu/dbm/Light_Lang/index.htm


hier ein Demo von der Maryland school of blinds zum Thema Adaption kommerzieller Bücher, speziell für blinde/sehbehinderte Kinder

Adapting Commercially Bought Books for Young Learners with Visual Impairments

hier der Link: http://www.vicurriculum.org/demos/2...r-young-learners-with-visual-impairments.html


liebe Grüße

Sabine
 

RomanaM

Well-Known Member
jetzt findet sie schon viedeos ... du bist Hammer :liebe_133.... gelobt sei meine ADSL-Verbindung ... :D
 

SabinemitLissyundLinnéa

Registrierter Benutzer
hier ein Link zu Videos , die zeigen wie schwerst mehrfach behinderte Kinder und Jugendliche in einer regulären Schule oder in der Gesellschaft intengriert werden können, zum Teil kommen da auch UK Hilfsmittel zum Einsatz. Ich fand die Videos auf jedenfall sehr bemerkenswert, ist nur wieder mal in englischer Sprache.

http://www.pisp.ca/video/index.html

die HP sollte man sich auch mal genauer anschauen:

z.B. unter Praticipation kids findet man einige Ideen, wie Kinder/ Jugendlich "Jobs" übernehmen und wie sie am regulären Unterricht durch den Einsatz von UK Hilfsmitteln intengriert werden können --> sehr interessant!!!

hier der Link dazu:http://www.pisp.ca/kits/index.html

liebe Grüße

Sabine:124:
 

Christiane

Member
Hallo,

ich habe mal kurz in den ersten Film reingelinst - einfach klasse.

Was alles geht, wenn der Wille und das Personal vorhanden ist:o

Und ich bin schon froh, dass Lene in einer "fitten" G - Klasse ist mit nur 5 weiteren Kindern (wenn auch "nur" Jungs" :D - wie sagte Lenes Lehererin so treffend: das schwache Geschlecht halt...)

Danke für den Tipp:love25:


Liebe Grüße:blume76:

Christiane
 

SabinemitLissyundLinnéa

Registrierter Benutzer
neue HPseite von Janice Light Early Intervention for young children

Hallo Ihr,

gestern habe ich diese neue Seite von Janice Light entdeckt, sie ist Professorin für Sprachentwicklung an der Pennstate University. Diese Seite zeigt, wie man sehr früh schon mit sehr kleinen Kindern unter einem Jahr mit einem Talker anfangen kann. :confused4: Hier sind Kinder überwiegend mit Trisomie 21, die sehr früh schon (6/8. Monate alt) erste Talkererfahrung machen. Für mich ist diese Seite gerade mit Linnéa sehr hilfreich, weil Linnéa ja auch gerade neu den Talker bekommen hat und mir fehlen Ideen, wie man diesen effektiv einsetzt. Sie geht auf die VSD Strategie (visual scene Display) ein, und nennt Beispiele, wie diese gerade in der Kommunikationsanbahnung eingesetzt werden können. Dies ist für alle InterAACT und visual scene Display Benutzer sehr hilfreich.:hop:

Sehr schön sind auch die Videos dazu

http://aackids.psu.edu/index.php/page/show/id/1

liebe Grüße:124:

Sabine
 

Christiane

Member
Hallo Sabine,

danke für den Tipp.

Ich habe mal reingespitzt - wirklich gut.:daum3

Es ist schon toll, was und wie schnell kommunikation gehen kann, wenn die Aufmerksamkeit da ist, der "Weg" vorbereitet ist und die Kinder imitieren können.

Da bei Marlene das Nachahmen komplett fehlt, ist bei uns so Vieles schwieriger:o

Viele Grüße
:146:
Christiane
 

SabinemitLissyundLinnéa

Registrierter Benutzer
Hallo Christiane,

was ich halt an den Videos von J. Light so bemerkenswert finde ist, dass keinerlei Vorraussetzungen vorhanden sein müssen, selbst für einen Talker nicht. Genau das würde unsere Krankenkasse nicht hören wollen, da müssen Kinder schon zielsicher zeigen und am besten schon durch die Talkerseiten blättern können, bevor sie überhaupt einen Talker bekommen. :annienein

Schade finde ich nur, dass in den Videos überwiegend sehr fitte Kinder gezeigt werden, nicht Kinder, die kognitiv und motorisch erheblichst eingeschränkt sind.

liebe Grüße:124:
Sabine
 

Christiane

Member
Ja Sabine, da gebe ich dir 100 % Recht. :o


Da müssen wir wohl selbst mal mit unseren Süßen vor die Kamera...


Liebe Grüße

Christiane
 
Oben