Hamburg/Schleswig Holstein Die Gruppe Nord stellt sich vor

Bärbel

Moderator
Regionalgruppe Nord

Die Regionalgruppe Nord besteht seit 1998. Zu ihr gehören Familien vor allem aus Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, dem nördlichen Niedersachsen und Schleswig-Holstein, sowie aus Berlin und Brandenburg.
Im Jahresverlauf organisieren wir in der Regel 4 Veranstaltungen: 1) Auf unserem Tagestreffen im Februar steht neben der Mitgliederversammlung ein Fachvortrag auf dem Programm. 2) Im Mai/Juni haben wir unser Familienwochenende, das von Freitagabend bis Sonntagmittag währt. Seit dem Jahr 2000 treffen wir uns im Theodor-Schwartz-Haus in Travemünde-Brodten, einem behindertengerechten Tagungs- und Ferienzentrum, das uns mit seinen Apartments und Seminarräumen optimale Bedingungen inmitten der Lübecker Bucht bietet. 3) Auf unserem Tagesausflug im Spätsommer besuchen wir größere Freizeiteinrichtungen, die auch für unsere Töchter reizvolle Angebote bieten. 4) Seit 2002 organisieren wir Anfang November, ebenfalls in Brodten, über 1½ Tage ein Fortbildungsseminar, das sich bisher an Ärztinnen, Therapeuten, Lehrerinnen, Erzieher und andere Profis, die mit unseren Kindern arbeiten, wendet. (Daneben arbeiten mehrere Eltern unserer RG in Arbeitsgruppen der Elternhilfe mit, vertreten den Verein auf Selbsthilfetagen und/oder machen auf anderen Veranstaltungen auf unsere Belange aufmerksam.)
Auf dem Tagestreffen und dem Familienwochenende legen wir großen Wert, dass alle anwesenden Kinder liebevoll und kompetent betreut werden. Dadurch können die Eltern in Ruhe persönliche Erfahrungen und Ideen austauschen und mit kompetenten Dozenten diskutieren. Mit den Fachvorträgen bemühen wir uns, über die Jahre möglichst viele für uns interessante Themen zu bearbeiten; neben der medizinischen Versorgung und der pädagogisch-therapeutischen Förderung unserer Töchter widmen wir uns daher regelmäßig auch der Situation in den Familien sowie ihrer Stellung in der Gesellschaft. Bei aller Arbeit nehmen wir uns schließlich auf allen Treffen Zeit zum entspannten, geselligen Miteinander.
Die vielleicht wichtigsten Erfolge aller Organisation lassen sich aber nicht planen. Hierzu zählen vor allem die vielen Freundschaften, die sich zwischen einzelnen Familien entwickelt haben. Diese Familien pflegen auch außerhalb der oben genannten Treffen einen regen Kontakt und können sich so besonders gut wechselseitig unterstützen. Dabei haben diese „Untergruppen“ die Gesamtgruppe nur gestärkt. Gleich, ob sie schon lange oder erst seit kurzem dabei sind, begegnen sich alle Familien in herzlichem Einvernehmen. Und neue Mitglieder werden offen und interessiert aufgenommen.

In unserer Mitgliederversammlung am 16. Februar 2008 in Kaltenkirchen wurde der Vorstand der Regionagruppe Nord wie folgt von den Mitgliedern neu gewählt bzw. bestätigt:

Vorsitz/Gruppensprecher:
Elke und Thorsten Quast
Hirtenstieg 77
22848 Norderstedt
Tel: 040/528 29 39
Fax: 040/529 29 39
nord@rett.de

Stellvertretene Gruppensprecherin
Barbara Bloch
Hauptstr.29
21406 Barnstedt
Tel. 04134/911377
b.bloch@gmx.de

Kassenwart
Gerhard Wahnfried
Vogelbeerallee 2
24536 Neumünster
Tel. 04321-939547
Fax 04321-939548
g-wahnfried@foni.net

Beisitzer
Fritz Bremer
Schmiedekoppel 18
24802 Groß Vollstedt
Tel. 04305/442
Fritz.Bremer@t-online.de

Beisitzer
Gerold Krüggeler
Walter-Heidmann-Str. 14
22159 Hamburg
Tel: 040/20973553
g.krueggeler@web.de

Beisitzer
Gert Pechbrenner
Theodor-Storm-Ring 29
24610 Trappenkamp
Tel. 04323/92792
Fax 04323/919876
pechbrenner@t-online.de

Beisitzer
Antje Rohr
Ole Dörpstraat 25
25557 Bendorf
Tel: 04872/2938
AnnaThora@freenet.de
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Thorsten

Registrierter Benutzer
Der Landesverband Hamburg/Schleswig-Holstein stellt sich vor

Rett-Syndrom Elternhilfe - Landesverband Hamburg/Schleswig-Holstein

Der Landesverband Hamburg/ Schleswig-Holstein wurde im Jahr 2009 unter dem Dach unserer Bundeselternhilfe als Nachfolger der 11 Jahre vorher gegründeten Regionalgruppe Nord gegründet. Dem Landesverband gehören über 150 Mitglieder aus Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und weiteren Bundesländern an. Wir legen viel wert auf den persönlichen Kontakt innerhalb unserer Familien und setzen uns zum Ziel, für die Belange unserer Töchter und Familien ausreichend Raum zu schaffen um über die Themen rundum das „Rett-Syndrom“ umfassend zu informieren.

Dabei organisieren im Jahresverlauf folgende Treffen/ Veranstaltungen:

  1. In der Mitgliederversammlung im Februar werden neben den Vereinsformalitäten die aktuellen Anliegen des Vereins und der Mitglieder besprochen. Wir gestalten diesen Tag zusätzlich mit einem Fachvortrag aus den Bereichen „Recht“, „Politik“ und „Gesundheit“


  2. Das Familienwochenende hat sich in den letzten Jahren als ein sehr beliebtes Treffen herausgestellt. Wir haben dieses auf drei Tage erweitert und es findet jährlich ab 2010 am Pfingstwochenende statt. Wir treffen uns zu diesem Zwecke im Theodor-Schwartz-Haus in Travemünde-Brodten, einem behindertengerechten Tagungs- und Ferienzentrum, das uns mit seinen Apartments und Seminarräumen optimale Bedingungen inmitten der Lübecker Bucht bietet.

    Im Vordergrund stehen an diesem Wochenende der Austausch der Familien untereinander sowie ein entspanntes, geselliges Beisammensein, was viel Spaß für die ganze Familie bedeutet. Die Frauen und Kinder mit Rett-Syndrom werden liebevoll betreut und für die Geschwisterkinder findet stets ein entsprechendes Programm statt. Zu einem absoluten Muss hat sich die von den Geschwisterkindern für die Familien ausgerichtete Disco entpuppt. Auch an diesen Wochenenden organisieren wir für die Familien Fachvorträge/Seminare zu den unterschiedlichsten Themen wie z.B. „Unterstützte Kommunikation“, „Klangschalen Therapie“, „Geschwisterkinder“, „Kinästhetik“, „Selbsthilfe“…uvm.



  3. Auf unserem Tagesausflug im Spätsommer besuchen wir größere Freizeiteinrichtungen, die auch für unsere Töchter reizvolle Angebote enthalten.


  4. Im September 2008 fand zum ersten Mal ein Geschwisterwochenende zum Thema “gemeinsam stark” statt. Hierfür wurde ein kleines Seminarhaus am Rande der Lüneburger Heide gefunden, das optimal Bedingungen für Abenteuer in der Natur ermöglicht. Unter der Anleitung zweier Erlebnispädagogen geht es hier darum, die Gruppe der Geschwisterkinder im Team zu stärken und sie Abenteuer und Aufgaben in der Natur bewältigen zu lassen.


  5. Seit 2002 organisieren wir für unsere Bundeselternhilfe die Therapeutenfortbildung in Travemünde-Brodten. Hier werden jährlich über 50 Ärzte/innen, Therapeuten/innen, Lehrer/innen, Erzieher/innen und andere Profis, die mit unseren Kindern arbeiten, über Rett-relevante Themen informiert.

Daneben arbeiten mehrere Eltern unseres Landesverbandes in Arbeitsgruppen der Elternhilfe mit, vertreten den Verein auf Selbsthilfetagen und/oder machen auf anderen Veranstaltungen auf unsere Belange aufmerksam.

Ihre/Eure
Barbara Bloch & Thorsten Quast
(2. Vorsitzende) (1. Vorsitzender)

1. Vorsitzende:
Thorsten Quast
Hirtenstieg 77
22848 Norderstedt
Tel: 040/528 29 39
Fax: 040/529 29 39
hh-sh@rett.de

2. Vorsitzende
Barbara Bloch
Hauptstr.29
21406 Barnstedt
Tel. 04134/911377
b.bloch@gmx.de

Kassenwart
Gerhard Wahnfried
Vogelbeerallee 2
24536 Neumünster
Tel. 04321-939547
Fax 04321-939548
g-wahnfried@foni.net

Beisitzer
Fritz Bremer
Schmiedekoppel 18
24802 Groß Vollstedt
Tel. 04305/442
Fritz.Bremer@t-online.de

Beisitzer
Gert Pechbrenner
Theodor-Storm-Ring 29
24610 Trappenkamp
Tel. 04323/92792
Fax 04323/919876
pechbrenner@t-online.de

Beisitzer
Antje Rohr
Ole Dörpstraat 25
25557 Bendorf
Tel: 04872/2938
AnnaThora@freenet.de

Beisitzer
Elke Quast
Hirtenstieg 77
22848 Norderstedt
Tel: 040/528 29 39
Fax: 040/529 29 39
e.quast@web.de

Beisitzer
Marc Westphal
Hauptstr.29
21406 Barnstedt
Tel. 04134/911377
Marc.Westphal@gmx.de
 
Oben